Energie, Nachhaltigkeit, PU Schaum

Klimaschutz: So spart Bauschaum CO₂ ein

Fast 40 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland gehen auf das Konto des Gebäudesektors. In Privathaushalten benötigen allein Heizung und Warmwasser 85 Prozent der Energie – hier liegen riesige Einsparpotenziale.
Klimaschutz, Dachsanierung, Dämmung, PU Schaum

Wenn Sie durch Dämmmaßnahmen den Energieverbrauch reduzieren, leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und senken automatisch den Kohlendioxyd-Ausstoß (CO2). Wichtig ist dabei, dass Sie auch die Fugen in der Gebäudehülle sorgfältig abdichten und dämmen lassen.

Ob beim Austausch alter Fenster oder bei der energetischen Sanierung von Dach, Wand, Boden oder Decke mit Wärmedämmverbundsystemen (WDVS): PU-Schaum aus der Dose wird gebraucht, um die Anschlussfugen abzudichten und zu dämmen. So kann später die Wärme nicht entweichen und die Hausbesitzer können die Energiegewinne tatsächlich einfahren. Das tut dem Geldbeutel gut und dem Klima.

Das könnte Sie auch interessieren

Fensterschaum
Fensterschaum: Ein flexibler Bauschaum
Fenstereinbau, PU Schaum
Fenstereinbau mit PU-Schaum
Fassadenaußendämmung, PU Kleber
Fassadenaußendämmung mit PU-Kleber