pu-schaum.center · Ökobilanz

Ökobilanz — gute Noten für stoffliches Recycling

Recycling ist kein Selbstzweck. Damit Recycling sinnvoll ist, muss sichergestellt sein, dass die ökologischen Gewinne der Aufbereitung größer sind als der dafür aufgebrachte energetische Aufwand. Das auf PU-Schaumdosen spezialisierte Recyclingunternehmen PDR hat deswegen 2012 eine Ökobilanz erstellen lassen, welche die unterschiedlichen Verwertungswege für PU-Schaumdosen vergleicht. Das Ergebnis ist eindeutig: Aus ökologischer Sicht ist die stoffliche Wiederaufbereitung die günstigste Lösung für die Umwelt.

Verbrennen oder verwerten?

Die Ökobilanz hat das auf Lebenszyklusanalysen spezialisierte Unternehmen PE International AG erstellt. Die Experten verglichen darin das herkömmliche Wiederaufbereitungsverfahren für gebrauchte PU-Schaumdosen mit dem Recycling nach dem PDR-System. Während ersteres lediglich die Verpackung stofflich verwertet, die Restinhaltsstoffe aber thermisch behandelt, gewinnt PDR neben den Metallteilen auch die Restinhaltsstoffe zurück. Die Studie belegt: Durch das PDR-Verfahren werden höchstmögliche Energie- und Rohstoffeinsparungen im Sinne einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft erzielt.

Die Langversion der Ökobilanz können Sie gerne direkt bei PDR anfordern: bmNO SPAM SPAN!@pdr.de
Die Kurzversion der Ökobilanz finden Sie hier: