pu-schaum.center · PU im Alltag

Polyurethane im Alltag

Polyurethane begleiten uns durch den Alltag. Ob als Hochleistungsdämmstoff für energieeffiziente Gebäude, als bequemes Polster für den Lieblingssessel, als Lenkrad im Auto oder als Kunstwerk: Polyurethane begegnen uns fast überall. Sogar im Sport und in der Medizin finden sie ihren Einsatz.

Bauschaum aus der Dose

Bauschaum aus der Dose ist der Klassiker für die Dämmung von Fenstern und die Montage von Türen. Doch das sind noch lange nicht alle Einsatzgebiete, die PU-Schaum aus der Dose beim Hausbau findet. Fast überall, wo Durchbrüche und Anschlüsse abgedichtet und gedämmt werden müssen, ist der Montageschaum das Mittel der Wahl: bei Dachkehlen, bei Rollladenkästen, bei Rohrleitungen oder bei Einbau und Isolierung von Wasserleitungen im Außenbereich, um nur einige Beispiele zu nennen. Mehr erfahren Sie im Kapitel "Anwendungsgebiete".

Dach, Wand, Fußboden und Decke mit PU dämmen

Energie sparen und die Umwelt schonen. Polyurethan-Dämmstoffe bestehen aus Milliarden winziger Zellen. Diese Wabenstruktur reduziert die Übertragung von Wärme oder Kälte auf ein Minimum – eine ideale Eigenschaft für hochleistungsfähige Dämmelemente. Das ist wichtig für die Umwelt und für den Geldbeutel, schließlich entweichen zum Beispiel über ein schlecht gedämmtes Dach bis zu 30 Prozent der Heizwärme. Wer dieses Geld einsparen will ist mit hochleistungsfähigen PU-Hartschaumplatten bestens bedient. Sie haben einen hohen Wärmeschutz und sind vergleichsweise schmal. Das spart wertvolle Quadratmeter und wirkt dem Burgmauerfeeling entgegen. Sogar Fachwerkhäuser, die nicht von außen gedämmt werden dürfen, können mit hochleistungsfähigen Spezialdämmplatten aus PU-Schaum von innen energetisch ertüchtigt werden.

Polyurethan ist Mobilität

Heiligs Blechle? Das war einmal! Im Automobilbau haben die Kunststoffe längst eine tragende Rolle übernommen. Nicht nur die Sitze von Automobilen sind aus Polyurethan, sondern auch der Schallschutz unter der Motorhaube. PU-Stoßfänger sorgen für die passive Sicherheit. Lenkrad und Schalthebel aus PU sind nicht nur dauerhaft und formstabil, sondern liegen auch gut in der Hand. Hinzu kommen viele weitere Teile bis hin zu Verklebungen und Teilen der Lackierung. PU-basierte Lacke gelten als besonders widerstandsfähig.

Gut gedämmt: Kühlschränke und Gefriergeräte

Lebensmittel kühl, frisch und hygienisch lagern: Der Kühlschank hat seit Jahrzehnten seinen festen Platz in jedem Haushalt. Kühl- und Gefriergeräte werden weltweit am häufigsten mit Hartschaumplatten aus Polyurethan gedämmt. Der Vorteil des PU-Dämmstoffs liegt in seiner vorzüglichen Isolationswirkung bei leichtem Gewicht und geringem Volumen. Das drückt die Transportkosten und schafft Platz im Kühlschrank. Kühlschränke verbrauchen bis zu 30 Prozent der gesamten Elektrizität eines Haushalts: Wer also heute perfekt mit Polyurethan dämmt, spart morgen bei den Energiekosten. Aktuell sind bei den Kühlschränken mit A++ bezeichnete Modelle um 60 Prozent effizienter als die Kühlschränke vor 15 Jahren.

Bequem und widerstandsfähig: Polster Matratzen aus Polyurethan

Wo bei Möbeln gepolstert wird, ist Polyurethan nicht weit. PU eignet sich nicht nur dazu unterschiedliche Festigkeiten für den gewünschten Sitzkomfort herzustellen, der PU-Schaumstoff lässt sich auch in nahezu jede beliebige Form bringen. Das macht ihn bei Designern, Produktgestaltern und Matratzenherstellern gleichermaßen beliebt.

Sport

Ohne Polyurethan ist Sport nur halb so schön. Schließlich bestehen moderne Sportschuhe zum größten Teil aus Polyurethan. PU hat sich gerade im Sportschuhbereich durchgesetzt, weil es ein breites Spektrum an Eigenschaften abdeckt, die in der Schuhsohle kombiniert werden können. So wird der empfindliche Fuß bestens geschützt. Und auch der offizielle Spielball der Fußball-WM 2014, mit dem sich die deutsche Elf zum Weltmeistertitel kickte, besteht aus Polyurethan.

Polyurethan in der Medizin

Dank ihrer Flexibilität und einer sehr geringen Reaktivität werden Polyurethane auch gerne in der Medizin eingesetzt, zum Beispiel bei Prothesen oder in der Wundversorgung. Ein aktuelles Forschungsprojekt will sogar mit Herzklappen aus Polyurethan die Vorteile von biologischen und mechanischen Herzklappenprothesen kombinieren, ohne deren Schwächen zu haben.

(Bildquelle: © www.medi.de)

PU in der Kunst

Leicht zu bearbeiten und leicht im Gewicht: Diese Eigenschaften machen Polyurethan und auch besonders Bauschäume bei Künstlern beliebt. Zudem lässt sich der Stoff einfach bemalen — genügend Platz für ungewöhnliche Projekte und Kreativität.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie interessieren sich für das Produkt PU-Schaum und wollen regelmäßig über Neuigkeiten von dieser Seite informiert werden? Dann bestellen Sie doch einfach unseren Newsletter!