pu-schaum.center · Bauschaum: ein Produkt – viele Namen!

Bauschaum: ein Produkt – viele Namen!

PU-Schaum ist nicht nur vielfältig einsetzbar, er hat auch viele Namen. Sofern wir uns in den Informationstexten nicht ausdrücklich auf eine bestimmte PU-Schaumart beziehen, gelten die Informationen für alle unten genannten PU-Schäume. Einen Sonderfall stellt nur Montagekleber dar.

Basis für unterschiedlichste Produkte

Allgemeine Bezeichnungen für PU-Schaum sind häufig

  • Bauschaum
  • Montageschaum
  • PUR Schaum
  • Dämmschaum
  • Füllschaum
  • Ortsschaum

Auf spezielle Eigenschaften oder Einsatzgebiete weisen Namen hin wie

  • Zargenschaum
  • Brunnenschaum
  • Fensterschaum
  • Winterschaum
  • Brandschutzschaum

Ob man für die Benutzung der PU-Schaumdose eine extra Schaumpistole benötigt oder ob der Dose ein Adapterröhrchen beigelegt ist, das einfach aufgeschraubt wird, unterscheiden die Begriffe

  • Adapterschaum
  • Pistolenschaum

Braucht der PU-Schaum zum Aushärten Luftfeuchtigkeit oder sorgt eine beigefügte zweite Komponente dafür? Darauf deuten folgende Bezeichnungen hin

  • 1-K-PU-Schaum
  • 1-Komponenten-Schaum
  • 2-K-PU-Schaum
  • 2-Komponenten-Schaum

Mitunter verwechselt werden:

  • PU-Klebeschaum
  • Montagekleber

Tatsächlich handelt es sich um zwei unterschiedliche Produkte. PU-Klebeschaum wird häufig für die Befestigung von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) verwendet. Darüber hinaus ist er ziemlich universell einsetzbar. Zwei Beispiele dafür sind das Verkleben von Gipskarton-/Gipsfaserplatten im Trockenbau und das Ausschäumen von Hohlräumen zwischen einzelnen Wärmedämmelementen, Mauerdurchbrüchen und ähnlichem. Klebeschaum wird in den üblichen Druckgasdosen als Adapterschaum oder Pistolenschaum angeboten und ersetzt den klassischen Zement. PU-Klebeschaum wird vor allem für seine starken Klebeeigenschaften und kurzen Trocknungszeiten geschätzt. Die gebrauchten Dosen können wie alle anderen PU-Schaumdosen kostenlos zum Recycling zurückgegeben werden.

Anders als Klebeschaum wird Montagekleber in Kunststoffkartuschen oder auch in Tuben angeboten. Montagekleber kommt immer dann zum Einsatz, wenn Bohren, Schrauben und Nageln vermieden werden soll, zum Beispiel bei der Spiegelbefestigung im Bad. Montagekleber gibt es in verschiedenen chemischen Zusammensetzungen, unter anderem auf PU-Basis, er ist aber kein PU-Schaum im eigentlichen Sinne.