pu-schaum.center · Winterschaum

Winterschaum

Winterschaum ist eine Sonderentwicklung des Montageschaums, um die Verarbeitung bei niedrigen Temperaturen zu gewährleisten. Üblicherweise soll Bauschaum nicht bei Temperaturen unter fünf Grad Celsius verarbeitet werden, weil die zur Härtung notwendige Luftfeuchtigkeit sinkt. In der kalten Jahreszeit ist deswegen spezieller Winterschaum die Lösung. PU-Winterschaum ist üblicherweise bis minus zehn Grad Celsius gut zu verarbeiten. In Ländern mit sehr kalten Wintern bieten die Hersteller auch Bauschaum an, der bis zu minus 20 Grad verträgt. Die Dosentemperatur ist davon unabhängig und sollte immer oberhalb von 5 Grad Celsius liegen.

Sie haben noch Fragen?

Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema PU-Schaum für Sie zusammengestellt.

Zu den FAQs