pu-schaum.center · Detail

„Der bessere Teil der Tapferkeit …

… ist die Vorsicht.“ Was schon Shakespeare wusste, gilt auch für den Umgang mit bauchemischen Produkten.

Wer mit PU-Schaum arbeitet, sollte immer Schutzkleidung tragen, um Haut und Augen vor Spritzern schützen.

Wer mit PU-Schaum arbeitet, sollte immer Schutzkleidung tragen, um Haut und Augen vor Spritzern schützen. In den Augen kann das flüssige Polyurethan leichte bis mäßige Reizungen und Hornhautverletzungen verursachen. Diese sind zwar meistens reversibel, aber besser lässt man es gar nicht so weit kommen und schützt sich mit einer Schutzbrille. Gleiches gilt für den Hautkontakt. Polyurethan kann die Haut reizen, solange es noch nicht ausgehärtet ist. Zudem klebt der Schaum stark und lässt sich deswegen nicht so leicht von der Haut entfernen. Das verhindert man am besten, indem man bei der Arbeit mit PU-Schaum Handschuhe und Kleidung, die die Haut vollständig bedeckt, trägt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie interessieren sich für das Produkt PU-Schaum und wollen regelmäßig über Neuigkeiten von dieser Seite informiert werden? Dann bestellen Sie doch einfach unseren Newsletter!