pu-schaum.center · Detail

Praxistipp: Bauschaum anfeuchten

Wasser ist Leben! Auch die meisten 1-Komponenten-PU-Schäume brauchen ausreichend Feuchtigkeit, um ihre Funktion richtig zu erfüllen.

Praxistipp: Bauschaum anfeuchten

Deswegen ist es wichtig, die Untergründe und auch den frisch applizierten PU-Schaum leicht anzufeuchten. Zum Beispiel mit einer Blumenspritze. Etwa 60 ml Wasser sollte man für den Inhalt einer 750 Milliliter PU-Schaumdose verwenden, damit der Schaum richtig aushärten kann. Für den genauen Wert schaut man am besten auf der Verpackung nach. Denn inzwischen gibt es auch einige Bauschäume, die nicht mehr angefeuchtet werden sollen.

Reicht die Umgebungsfeuchte nicht dazu aus, dass der PU-Schaum aushärten kann, härtet er einmal langsamer aus und expandiert auch weniger. Zum anderen kann unter der festen Haut ein weicher Kern mit noch aktivem Polyurethan verbleiben. Dieser Schaum kann auch Wochen später noch nachdrücken, wenn sich die Luftfeuchtigkeit erhöht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie interessieren sich für das Produkt PU-Schaum und wollen regelmäßig über Neuigkeiten von dieser Seite informiert werden? Dann bestellen Sie doch einfach unseren Newsletter!