pu-schaum.center · Detail

DUH kritisiert Baumärkte – Checklisten zur Verbesserung des Kundenservice

Baumärkte informieren Verbraucher schlecht darüber, wie und wo sie Baumschaumdosen oder Energiesparlampen ordnungsgemäß entsorgen können. Auf diese Weise wird Verbrauchern die Rückgabe schadstoffhaltiger Produkte im Handel erschwert.

Baumärkte informieren Verbraucher schlecht darüber, wie und wo sie Baumschaumdosen oder Energiesparlampen ordnungsgemäß entsorgen können. Auf diese Weise wird Verbrauchern die Rückgabe schadstoffhaltiger Produkte im Handel erschwert. Das ist das Ergebnis aktueller Testbesuche der Deutschen Umwelthilfe (DUH) in 38 Filialen von neun Baumarktketten.

Bei rund zwanzig Prozent der getesteten Baumärkte fehlten schriftliche Hinweise zu Rückgabemöglichkeiten von Energiesparlampen und Bauschaumdosen oder sie waren kaum wahrnehmbar. Zudem gab es auch Fehlinformationen durch das Personal. So wurde empfohlen, PU-Dosen einfach im Restmüll zu entsorgen.

Dass eine verbraucherfreundliche Information und Rücknahme von Bauschaumdosen und Energiesparlampen problemlos und ohne wirtschaftliche Nachteile umsetzbar ist, belegen die sehr guten Testergebnisse bei einigen Filialen von Hellweg und Bauhaus. Sie zeichneten sich durch eine reibungslose Rücknahme, geschulte Mitarbeiter und die Bereitstellung aller wesentlichen Informationen aus.

Baumärkte, die ihren Kundenservice verbessern wollen, finden hilfreiche Checklisten unter: www.duh.de/pu-schaum/service-check/

Die Testergebnisse können hier eingesehen werden.