pu-schaum.center · Detail

Förderungen für Fenster, Fassaden und Haustüren

Bauherren und Modernisierer können bei ihrem Neubau- oder Modernisierungsobjekt mit lukra-tiven Förderungen und Zuschüssen rechnen. Der Verband Fenster + Fassade (VFF) hat dazu einige der wichtigsten Programme zusammengestellt.

Bildquelle: VFF/Bayerwald Fenster Haustüren GmbH

Förderprodukte für den Neubau
Die KfW-Bank bietet Bauherren mit dem Programm 153 „Energieeffizient Bauen“ eine Förderung des energetischen Gesamtstandards beim Neubau an. „Je energieeffizienter das Haus, desto hö-her fällt die Förderung aus“, erläutert der VFF-Geschäftsführer Ulrich Tschorn. Pro Wohneinheit gibt es bis zu 100.000 Euro Kredit. Das Programms 431 „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zu-schuss Baubegleitung“ unterstützt die Planung und Baubegleitung durch einen Experten für Ener-gieeffizienz. Es gewährt einen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der förderfähigen Kosten, maximal bis zu 4.000 Euro je Bauvorhaben. Beide Programme können auch auf den Kauf eines neuen KfW-Effizienzgebäudes abgerufen werden.

Förderprodukte für Bestandsimmobilien
Das Programm 151 „Energieeffizient Sanieren – Kredit“ gilt für die Sanierung eines bestehenden Gebäudes zum KfW-Effizienzhaus oder für einzelne energetische Maßnahmen. Der maximale Kre-ditbetrag beträgt pro Wohneinheit 100.000 Euro bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder bis zu 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen oder Maßnahmenpaketen. Das Programm 430 „Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss“ fördert die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder die Umsetzung einzelner energetischer Maßnahmen. Hier gibt es Zuschüsse von bis zu 30.000 Euro je Wohneinheit.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten für Neubau oder Modernisierung gibt es unter www.fensterratgeber.de.