Wie gut dämmt PU-Schaum?

26.11.2021

Wer Energie sparen will, muss die Fensterfugen gut dämmen. Doch woher weiß ich, dass ein Dämmstoff auch gut dämmt? Das zeigt der sogenannte Lambda-(λ)-Wert an. Je niedriger er ist, desto geringer seine Wärmeleitfähigkeit und desto besser sein Dämmwert. Bei Bauschaum beträgt der λ-Wert zwischen 0,025-0,040 W/mK. Das ist im Vergleich von verschiedenen Dämmstoffen der niedrigste Wert. Bei Mineralwolle liegt er zwischen 0,03 und 0,05. Ein weiterer Vorteil von PU-Schaum liegt darin, dass er seinen Dämmwert im gesamten Schaumbereich erreicht. Bei Materialien, die gestopft werden müssen, hängt der tatsächlich erreichte Dämmwert stärker davon ab, wie sorgfältig der Handwerker arbeitet.

Einen Vergleich der Dämmwerte verschiedener Dämmstoffe finden Sie hier: Wärmeleitfähigkeit von PU-Schaum